Singen & Corona

Eine Materialsammlung für Sänger*innen und Chöre

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


personen:kriegel_martin

Martin Kriegel

Prof. Dr.-Ing. Martin Kriegel beendete 2001 sein Diplomstudium der Gebäudetechnik an der Technischen Universität in Berlin, wo er anschließend auch seine Promotion in Gebäudetechnik absolvierte. Nach der Erlangung des Doktorgrades im Jahr 2005 war Prof. Dr. Kriegel als Projektleiter und stellvertretender Geschäftsführer in einem Ingenieurbüro tätig. Seit 2011 ist er Leiter des Hermann-Rietschel-Institut der Technischen Universität Berlin und dort als Professor tätig. 2013 übernahm Prof. Dr. Kriegel zudem die Leitung des Instituts für Energietechnik an der Technischen Universität Berlin. Neben seiner Mitgliedschaft in mehreren Normen- und Richtlinienausschüssen ist Prof. Dr. Kriegel auch Herausgeber des wissenschaftlichen Journals GI.

(Quelle: future thinking)

Aussagen

28.09.2020 Twitter

Am 28.09.2020, um 23:14 twitterte er folgende relativ pessimistische Aussage, die sich auf eine Studie bezieht, an der er maßgeblich beteiligt war:

Singen erzeugt ca. 30 mal mehr Partikel als Atmen/Sprechen. Wenn eine infizierte Person singt, dann muss angenommen werden, das dies gleich mit 30 infizierten Personen ist, die Atmen/Sprechen. Da hilft kein Lüften/Filtern und keine sinnvolle Zeitbegrenzung.

04.06.2020 SPIEGEL.de

In einem Videobericht auf SPIEGEL.de über Forschungen am Hermann-Rietschel-Instituts an der TU Berlin zum Thema Aerosole führt Martin Kriegel aus (Timecode 2:14):

Das Singen, das war ganz erstaunlich, dass beim Singen deutlich, deutlich mehr Partikel abgegeben werden als beim normalen Sprechen. Also wir haben gesehen, dass wir einen Faktor 50, also 50 mal mehr solche Partikel, Aerosole, abgeben in die Raumluft als beim normalen Sprechen.

Das war etwa einen Monat vor Veröffentlichung eines Preprints der Studie gemeinsam mit der Charité Berlin und Mittgliedern des RIAS Kammerchors.

Medienberichte

personen/kriegel_martin.txt · Zuletzt geändert: 2020-10-01 11:49 von berlindave